Shiva-Yoga von Jyotishman Dam

 24,50

Enthält 7% MwSt
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Zustand: Z1 – Sprache/Schrift: Deutsch – Jahr: 1998 – ISBN: 9783424013931 – Abmessungen: 11,5 x 18,5 cm – Seitenzahl: 282 – Einband: Softcover – Verlag: Eugen Diederichs Verlag – Gewicht: 300g

5 vorrätig

Zustand: antiquarisch Z1

Bitte beachten: Abbildung zeigt nicht unbedingt den Zustand des Buches. Dafür bitte auf den oben genannten Zustands-Code (Z1-Z4) klicken und die entsprechende Beschreibung nachlesen.

Untertitel: Indiens großer Yogi Gorakshanatha

Das Buch enthält eine deutsche! Übersetzung des Hatha-Yoga-Textes „Siddha-Siddhanta-Paddhati“ von Goraksanath mit einer umfangreichen Einführung in die Philosophie der Nathayogis mit dem Schwerpunkt der Rolle von Goraksanath.

Klappentext: Indiens berühmter Yogi Gorakshanatha, die legendäre Figur der letzten Jahrtausendwende, gilt zugleich als einer der großen tibetischen Siddhas und als Begründer des Hathayoga. Er war berühmt für seine okkulten und spirituellen Kräfte und prägte die Spiritualität Indiens für Jahrhunderte. Mit der Schilderung seines Lebens und Werkes bietet der Indologe Jyotishman Dam neue Einblicke in die Tradition der Nathayogis, der größten Yogabewegung aller Zeiten, und der tantrischen Philosophie. Die Methoden des Hatha- und des Rajayoga werden ebenso erläutert wie die energetische Kundalini-Lehre mit ihren Chakras. Dreh- und Angelpunkt ist dabei Gorakshanathas Hauptwerk, der >>Leitfaden zur Lehre der Siddhas<<, der hier erstmals in einer Übersetzung aus dem Sanskrit vorliegt.

Aus dem Inhalt:

  • Editorische Notiz zur Umschreibung und Aussprache indischer Wörter
  • Vorwort
  • I. Siva, die Tantras und der Yoga
  • Eine Einführung
  • Der Ursprung der Lehren der Trantras und des Yoga
  • 1. Die hinduistischen Tantras
    • Adhikara undPada
    • Jnanapada -Die Philosophie der Tantras
  • Zur Bedeutung der Tantras und des Yoga
  • II. Gorakshanatha und die Siddhas
  • 1. Siddhas und Kaula-Tantrikas
  • 2. Matsyendranatha – Meister der Fische
  • 3. Goraksanatha – Indiens großer Yogin
    • Die Werke Goraksanathas
  • 4. Die Nathayogins
  • 5. Die 84 Mahasiddhas und der tantrische Buddhismus
  • 6. Dis Sants und die indische Mystik des Mitelalters
  • III. Der Yoga der Nathasiddhas und die Kundalini
  • 1. Einführung
  • 2. Unsterblichkeit
  • 3. Kayasadhana – Die Vervollkommnung des Körpers
  • 4. Die Vereinigung von Sonne und Mond
  • 5. Siddhis – Die Kräfte des Siddha
  • 6. Der Hathayoga und die subtile Physiologie
  • 7. Die Kundalini-Kraft
  • 8. Hathayoga, Kundaliniyoga und Rajayoga
  • 9. Nathayoga und andere Wege
  • IV. Philosophie und Spiritualität im Leitfaden zur Lehre der Siddhas
  • 1. Einführung
  • 2. Das Absolute: Jenseits von Einheit und Vielheit
  • 3. Siva und Sakti
  • 4. Die Seinsweisen des Unaussprechlichen Einen
  • 5. Mikrokosmos und Makrokosmos
  • 6. Der Weg zur Vollkommenheit
  • 7. Der Vollkommene Yogin
  • V. Der Leitfaden zur Lehre der Siddhas
    • Übersetzung der Siddha-Siddhanta-Paddhati
  • Anmerkungen
  • Literatur
  • Zum Autor

Zusätzliche Information

Gewicht 0.30 kg