Das bewegte Klassenzimmer von Dorothea Beigel, Waltraud Steinbauer, Kurt Zinke

 14,90

Enthält 7% MwSt
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Zustand: neu – Sprache: Deutsch – Jahr: 2. Auflage 2005 – ISBN: 9783935767033 – Abmessungen: 15 x 21,5 cm – Seitenzahl: 172 – Einband: Softcover – Verlag: VAK – Gewicht: 280g

3 vorrätig

Artikelnummer: Ki09 Kategorien: , Schlagwort:

Untertitel: Ein Projekt zeigt Wirkung: Ergebnisse und Anregungen für die Praxis

Klappentext: Was lässt sich in der Schule „bewegen“ mit einem anderen Unterricht, der gehirnfreundliches, „bewegtes“ Lernen fördert? Welchen Beitrag können die Brain-Gym®-Übungen der Edu-Kinestetik dazu leisten? Welche neuen Wege der Lernförderung kann die Schulverwaltung einschlagen, um der zunehmenden Zahl von Schülern mit Entwicklungsstörungen durch bewegungsorientierte Förderangebote zu helfen?

Antworten auf diese Fragen suchte das Schulprojekt „Leichter lernen durch Bewegung“, dessen Ergebnisse hier vorgestellt werden. Die Autoren plädieren für ein Lernen mit allen Sinnen und geben viele praktische Anregungen für die konkrete Umsetzung. Ein Buch für Grund- und Sonderschullehrer, für Pädagogen im Bereich der Lernförderung und für interessierte Eltern. Ein Buch, das dazu animiert, die Brain-Gym®-Übungen im eigenen pädagogischen Alltag einzusetzen.

Aus dem Inhalt:

  • Vorwort
  • Wie mein Unterricht in Bewegung kam
  • Warum Bewegung im Klassenzimmer?
  • Unterstützung durch das Schulamt
  • Das Projekt „Leichter Lernen durch Bewegen“
  • Die praktische Anwendung der Edu-Kinestetik im Projekt
  • Bewegte Spiele zur Förderung des Schreibens und Rechnens
  • Erfahrungen mit der Edu-Kinestetik in der Physiotherapie
  • Neurologische und psychologische Aspekte zur Begründung und Beurteilung des Brain-Gym®-Programms

Über die Autoren: Dorothea Beigel ist Diplom-Sozialpädagogin, Motopädagogin, Lehrerin -24 Jahre als Klassenlehrerin tätig, davon 16 Jahre an einer Schule für Lernhilfe, 8 Jahre an einer Grundschule -seit 1992 Mitarbeit im hessischen Landesinstitut für Pädagogik -seit 1998 Diagnostik und Förderung auf neurophysiologischer Grundlage

Waltraud Steinbauer ist Physiotherapeutin -Weiterbildungen: Manuelle Therapie, Sportmedizin, neurophysiologische Techniken, PNF, Psychomotorik, Vojta-Therapie, Orthobionomie, Shiatsu, Lymphdrainage, Akupunktur, Kraniosakral-Therapie, Kinesiologie, Sehlehrerin, sensorische Integration -arbeitet hauptsächlich mit Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und behinderten Kindern

Kurt Zinke ist Diplompsychologe, Dr. med.: Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Naturheilkundler, Gutachter und Autor, zuletzt Medizinal-Direktor und Neurologe beimLand Hessen

Leseempfehlung: für Grund- und Sonderschullehrer, für Pädagogen im Bereich der Lernförderung und für interessierte Eltern

Zusätzliche Information

Gewicht 0.28 kg